AiPrint, Version 2.3

IMG_3035Soeben ist die Version 2.3 fertig geworden, die jetzt nur noch durch den Review-Prozess muss, bevor sie im App-Store zu sehen ist.
Neu ist die AirPrint-Funktion für iPhone, iPod Touch und iPad. Zahlenkolonnen, Rechenschritte, Programmausgaben oder Programme selbst können nun auf Papier dokumentiert werden. Dafür wurde ein neuer Button eingerichtet. Beim iPhone befindet er sich in der Druckeransicht rechts neben dem kleiner gewordenen grünen Zeilenvorschub-Button. Beim iPad liegt er unten links im Bild, gleich neben dem Schalter.
Gleich vorweg: Taschenrechner-Ausgaben werden damit nicht „live“ auf einen realen Drucker gestreamt. Gedruckt wird das, was auf dem virtuellen Papierstreifen bereits ausgegeben wurde. Über einen Druckerdialog könnt Ihr festlegen, ob Ihr alle oder nur bestimmte Seiten drucken wollt.

Eine weitere Neuigkeit betrifft die Zwischenablage. Bislang konnte man über einen Schalter in den Einstellungen festlegen, ob das letzte Zahlenergebnis in der Zwischenablage erscheinen soll. Dieser Schalter heißt jetzt Druckausgabe in Zwischenablage, und er bezweckt, dass der ganze Inhalt vom virtuellen Papierstreifen in die Zwischenablage kopiert wird. Das Kopieren geschieht automatisch, wenn Ihr in eine andere App wechselt, wo Ihr den Inhalt einfügen wollt.